Amateurfunk

Der Amateurfunk ist ein nicht-kommerzieller Funkdienst, welcher der Völkerverständigung, experimentellen und technisch-wissenschaftlichen Studien, der eigenen Weiterbildung, dem Radiosport und dem Notfunk dient. Voraussetzung für den Sendebetrieb ist eine Zulassung, welche die erforderlichen Kenntnisse zur Teilnahme am Amateurfunkdienst bescheinigt, zudem ist die Teilnahme unter einem Ausbildungsrufzeichen möglich.

Angebot

  • Funkbetrieb: Hörer-Kennung, Aufbau von Funkstationen, Anwendung u.a. digitaler Betriebsarten
  • Ausbildung: Lizenzkurse, unser Ausbildungsrufzeichen ist DN5ENF
  • Lötkurse (In der AG und auf dem Hansefest Gardelegen)

AG-Zeiten und Betreuung

  • In der Schulzeit: Montags von 15:00 bis 17:00 Uhr. Individuelle Treffen sind nach Absprache auch möglich.
  • Zusammenarbeit mit dem Deutschen Amateur-Radio-Club (DARC W03 Gardelegen)
  • Die AG-Leitung ist für Jugendarbeit ausgebildet und es bestehen Kontakte zum AJW-Referat des DARC e.V.

Kontakt

Elektronische Schaltungen aufbauen

Ein Lötkurs dauert etwa 2 Stunden und beinhaltet grundlegende Bauteilkunde sowie Schaltungserklärung. Das Mindestalter beträgt 10 Jahre. Einfach vorbeikommen und löten lernen!

Es sind folgende Bausätze vorrätig: Blinkdreieck, einfache Sirene, 2-Ton-Sirene, Morsepiepse, Roulette, Ewiger Blinker, Maxi-Lauflicht, Zufallsblinker, Taschenlampe, Schubladenwächter, Würfel, Distanzsensor, Bodenschallsensor, Weihnachtsbaum, Weihnachtsstern, Kurzwellenradio (Manche Bausätze haben einen Aufpreis zwischen 3€ und 5€.)

Ein idealer Einstieg in den Amateurfunk, besonders für Kinder und Jugendliche

Das Mithören von Amateurfunk ist jedem gestattet. Für das Versenden von Empfangsbestätigungen (QSL-Karten) ist jedoch eine SWL-Kennung (Shortwave Listener) nötig. Dieses wird vom DARC e.V. vergeben. Der dazugehörige Kurs ist außerdem eine ideale Vorbereitung für unseren Lizenzkurs, um später auch selbst senden zu dürfen.

Unsere Arbeitsgemeinschaft bietet in Zusammenarbeit mit dem DARC-Ortsverband Gardelegen jederzeit die Vergabe von Hörerkennungen an.

Selbst senden dürfen

Um am Amateurfunk als sendende Station teilnehmen zu dürfen, ist in Deutschland eine Zulassung von der Bundesnetzagentur nötig. Diese erfolgt nach einer bestandenen Prüfung, in der die für den Funkbetrieb erforderlichen Kenntnisse abgefragt werden.

Unsere Arbeitsgemeinschaft bietet in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Amateur-Radio-Club e.V. Ortsverband Gardelegen jederzeit Lizenzkurse zur Vorbereitung für die Prüfung an.