Amateurfunk

AG-Zeit Raum Leitung
Montags, 15:00-17:00 Uhr
Individuelle Treffen nach Absprache möglich
Computerlabor Sven Freitag

Der Amateurfunk ist ein nicht-kommerzieller Funkdienst, welcher der Völkerverständigung, experimentellen und technisch-wissenschaftlichen Studien, der eigenen Weiterbildung, dem Radiosport und dem Notfunk dient. Voraussetzung für den Sendebetrieb ist eine Zulassung, welche die erforderlichen Kenntnisse zur Teilnahme am Amateurfunkdienst bescheinigt, zudem ist die Teilnahme unter einem Ausbildungsrufzeichen möglich.

Angebot

  • Funkbetrieb: Hörer-Kennung, Aufbau von Funkstationen, Anwendung u.a. digitaler Betriebsarten
  • Ausbildung: Lizenzkurse, unser Ausbildungsrufzeichen ist DN5ENF
  • Elektronikbasteln: Lötkurse (In der AG und auf dem Hansefest Gardelegen)

Betreuung

AG-Beitrag

  • Der DARC e.V. vertritt als gemeinnütziger Bundesverband die Interessen des Amateurfunks in Deutschland. Aus diesem Grund ist eine DARC-Mitgliedschaft im Ortsverband Gardelegen wünschenswert. Die Anmeldung ist vor Ort möglich.
  • Mitgliedsbeitrag im DARC e.V für Schüler unter 18 Jahren: 2,60€ monatlich,
    für Schüler/Studenten/Azubis über 18 Jahre: 4,10€ monatlich
  • In der Mitgliedschaft ist die monatlich erscheinende Zeitschrift CQ-DL und die Kartenvermittlung enthalten.
  • Die Mitgliedsbeiträge der Jugendlichen werden ausschließlich für die Klubstation der Arbeitsgemeinschaft verwendet.

Kontakt

Mithilfe eines Handfunkgerätes und Smartphones ist der Empfang von SSTV-Bildern möglich, welche von der Amateurfunkstation auf der internationalen Raumstation ISS gesendet werden. Weitere Geräte sind nicht nötig, auch keine speziellen Antennen. Die Umgebung sollte flach sein, da direkte "Sicht" zur Raumstation bestehen muss.

Folgende Bilder wurden am 17. Februar 2019 um 10:50 UTC (Weltzeit, entspricht MEZ+1) empfangen.

SSTV receiving SSTV receiving

Es gibt zahlreiche Amateurfunk-Apps für Android. Der Vorteil ist, dass Smartphones und Tablets leicht (und klein) sind und man sie deswegen fast immer dabei hat. Außerdem sind in den Geräten viele nützliche Sensoren, z.B. Kameras und GPS-Empfänger verbaut. Diese Eigenschaften macht die Geräte für den Notfunk attraktiv. Der Headset-Anschluss lässt sich über selbstgebaute Adapter nutzen.

Elektronische Schaltungen aufbauen

Ein Lötkurs dauert etwa 2 Stunden und beinhaltet grundlegende Bauteilkunde sowie Schaltungserklärung. Das Mindestalter beträgt 10 Jahre. Einfach vorbeikommen und löten lernen!

Es sind folgende Bausätze vorrätig: Blinkdreieck, einfache Sirene, 2-Ton-Sirene, Morsepiepse, Roulette, Ewiger Blinker, Maxi-Lauflicht, Zufallsblinker, Taschenlampe, Schubladenwächter, Würfel, Distanzsensor, Bodenschallsensor, Weihnachtsbaum, Weihnachtsstern, Kurzwellenradio (Manche Bausätze haben einen Aufpreis zwischen 3€ und 5€.)

Ein idealer Einstieg in den Amateurfunk, besonders für Kinder und Jugendliche

Das Mithören von Amateurfunk ist jedem gestattet. Für das Versenden von Empfangsbestätigungen (QSL-Karten) ist jedoch eine SWL-Kennung (Shortwave Listener) nötig. Dieses wird vom DARC e.V. vergeben. Der dazugehörige Kurs ist außerdem eine ideale Vorbereitung für unseren Lizenzkurs, um später auch selbst senden zu dürfen.

Unsere Arbeitsgemeinschaft bietet in Zusammenarbeit mit dem DARC-Ortsverband Gardelegen jederzeit die Vergabe von Hörerkennungen an.

Selbst senden dürfen

Um am Amateurfunk als sendende Station teilnehmen zu dürfen, ist in Deutschland eine Zulassung von der Bundesnetzagentur nötig. Diese erfolgt nach einer bestandenen Prüfung, in der die für den Funkbetrieb erforderlichen Kenntnisse abgefragt werden.

Unsere Arbeitsgemeinschaft bietet in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Amateur-Radio-Club e.V. Ortsverband Gardelegen jederzeit Lizenzkurse zur Vorbereitung für die Prüfung an.